Willkommen Foren LZ 127 “Graf Zeppelin” LZ 127 – Fahrten 1929 – 1931 Südamerikafahrt 1930 Südamerikafahrt 1930:”Echte” Bordpost vom 19.5.30

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • klaus
      Teilnehmer
        Beitragsanzahl: 165

        Hallo Zeppelinfreunde!

        Endlich ist die neue Website der Zeppelin ARGE, inkl. passendem Forum, fertiggestellt!

        Ich hoffe auf viele interessante Themen und Stücke aus euren Sammlungen!

        Beginnen möchte ich mit einer Karte der Südamerikafahrt 1930.

        Belege mit dem Bordpoststempel vom 19.5.30 gibt es sicherlich viele, allerdings wurden wohl 99% bereits im Postamt Friedrichshafen auf Wunsch der Händler und Sammler abgeschlagen. Sicherlich wollte man so das Bordpostamt der Graf Zeppelin mit Kurt Schönherr entlasten.

        “Echte” Bordpost mit genannten Datum ist selten zu finden. Ich denke bei meiner Karte handelt es sich um diese Variante.

        Geschrieben wurde die Karte, eine Luftpostganzsache (LPP117) , an den Seitenrudergänger Ludwig Marx. Frankiert wurden zusätzlich 1 RM, was für die Beförderung bis Sevilla 1. Landung ausreichend war. Der Werteindruck der Ganzsache wurde dabei nicht berücksichtigt.

        In diesem Falle dürfte die Karte nicht von ihm selbst geschrieben worden sein, der Text passt eher zu einem weiteren Besatzungsmitglied. Ich lese: “Warum haben Sie eine derart schlecht Wetterkarte gemacht…”.

        Allerdings lese ich auch: “bei der kleinen Fahrt nach Heiden…”. Dies könnte sich auf die Schweizfahrt (61) am 13.5.30 beziehen, die kurz vor der Südamerikafahrt durchgeführt wurde. Also Heiden nähe Rorschach am Bodensee / Schweiz.

        Entweder bezog man sich auf vergangene Ereignisse, oder aber die Karte ist an Bord liegen geblieben und wurde anschließend zur Südamerikafahrt 1930 befördert. Der typische Leitvermerk fehlt jedenfalls völlig.

        Beim Absender muss ich allerdings nur raten. Je länger ich mir die Karte ansehe (den Luftpostaufkleber möchte ich ungern entfernen), desto mehr denke ich an den Namen Dörflein. Allerdings ist dieser eher als Maschinist der LZ 129 bekannt. War er schon früher auf den Luftschiffen mit dabei?

        Was meint ihr?

        Viele Grüße

        Klaus

         

        • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahren, 4 Monaten von erothbauer.
        • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahren, 4 Monaten von erothbauer.
        Anhänge:
        You must be logged in to view attached files.
      • alfred
        Teilnehmer
          Beitragsanzahl: 126

          Hallo Klaus,

          wie schön, dich hier zu treffen! Klar: die Hoffnung, dass uns mit der ungeduldig erwarteten neuen Homepage der ArGe Zeppelinpost auch ein „eigenes“ Forum geschenkt wird, hat sich erfüllt. Jetzt liegt es an uns ArGe-Mitgliedern und hoffentlich noch zahlreichen anderen Freunden der Zeppelinpost, das Ganze mit Leben zu erfüllen.

          Du hast dir hier als Einstieg einen wirklich interessanten Beleg ausgesucht (ich möchte zu gerne wissen, wo du diese besonderen Sachen immer wieder findest …)!

          Wir sind uns einig, dass die Karte nicht von Ludwig Marx geschrieben wurde – anliegend zeige ich eine Karte von ihm zum Schriftvergleich.
          Auch richtig: Michelnr. 62)c.- nicht vordatiert gestempelt in Friedrichshafen sondern beim Bordpostamt aufgeliefert und im Katalog zurecht höher bewertet. Auch wenn wir den Absender nicht identifizieren können, spricht schon die fehlende Leitwegsvorgabe für eine „echte“ Bordpost.

          Dass sich der leider auch für mich nur bruchstückhaft leserliche Text der Karte auf eine kurze Fahrt in die Schweiz bezieht, hast du sicher richtig erkannt: ich denke auch, dass der Schreiber den fehlenden Sonnenschein auf der „kleinen Fahrt nach Heiden-Rorschach“ reklamiert.
          Aber leider muss ich beim Rest des Texts „die weiße Fahne hissen“ – der Name „Marx“ in der ersten Zeile, gegen Schluss „größter Marken“ … (amtlich) Ergebenst …. ???
          Mehr kann ich nicht entziffern. Aber ich zähle auch sicher nicht zu den Schrift-Experten (so sehr ich das gerne wäre) und halte es daher eigentlich für wahrscheinlich, dass hier jemand besser helfen kann.
          Die von dir angedeutete Möglichkeit, dass die Karte von der Fahrt 61 „liegen geblieben ist“, halte ich für durchaus möglich. Der von dir „favorisierte“ Maschinist Dörflein taucht auf der Besatzungsliste (-> Breithaupt, „Mit ‚Graf Zeppelin‘ nach Süd- und Nordamerika) nicht auf.
          Die Liste habe ich angefügt.

          Herzliche Grüße
          Alfred

          Anhänge:
          You must be logged in to view attached files.
          • hankams
            Teilnehmer
              Beitragsanzahl: 42

              Hallo Klaus und Alfred,

              No mercy, then, for my poor card in the Anhänge Afb 9a/b, just part of the 99%, despite the pretty picture on the other side …

              Could you please explain the notion ‘die fehlende Leitwegsvorgabe’ that Alfred uses as an exhibit. Would that be an indication that the piece went ‘off board’ somewhere, e.g. Sevilla, Recife, Rio, Lakehurst, Sevilla2 or Friedrichshafen, and must have been in the pocket of a passenger or crew member? I guess that would be quite convincing, though still circumstantial evidence only: there are counterexamples, like in real crime. I consider the creation of Ludwig Knorr in Anhänge Afb 26a/b as real Bordpost, despite Ludwig’s effort to collect some cancellations on the way.

              Cheers,

              Dik

              Anhänge:
              You must be logged in to view attached files.
          • klaus
            Teilnehmer
              Beitragsanzahl: 165

              Hallo Alfred,

              vielen Dank für deine Unterstützung. Leider bin ich mit dem “Entziffern” des Textes auch nicht weiter gekommen. Vor allem die erste Zeile wäre interessant. Eine Eigenheit der Luftschiffer? Oder ein regionaler Ausdruck?

              Kleine Geheimnisse bleiben halt bestehen. Danke auch für die Besatzungsliste!

              Viele Grüße

              Klaus

          Ansicht von 2 Antwort-Themen
          • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.