Willkommen Foren Zeppelinpost der Pionierzeit LZ 7 / LZ 8 “Deutschland” Zeppelin LZ8 “Deutschland”

Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • aviator
      Teilnehmer
        Beitragsanzahl: 468

        Hallo Eckenerecki,

        Also für LZ8 habe ich eine extra Tabelle. Für Angaben von Sieger und Michel Nummern war da leider kein Platz mehr, weil mir andere Infos wichtiger sind. Die „Paar Nummern“ sind ja schnell in den Katalogen von Sieger und Michel gefunden.

        Zur Karte von Felzmann ganz unten (Bild 83) habe ich eine andere Meinung als Felz damals in seiner Losbeschreibung. Deshalb steht die auch mit da oben bei „ohne Bordstempel“. Nach meiner Meinung ist Gefälligkeitsstempel ja, aber erst später nach der Beförderung am 7.4.11 auf der „Huldigungsfahrt.

        Warum? Ich denke der Schreiber der Karte war Passagier dieser Fahrt und ist nach der Fahrt weiter und in Wiesbaden im Taunushotel abgestiegen. Den Bordstempel vom 10.4.11 könnte er sich als „Ex Passagier“ während der Liegezeit in Frankfurt abgeholt haben. Ist Spekulation, würde aber das handschriftliche Datum 7.IV.11 zu dieser Fahrt und den Abschlag des Bordstempels vom 10.4.11 darauf gut erklären. Sozusagen später noch als Souvenier geben lassen. Du kennst diese Karte mit Sicherheit ja auch und wirst Dir bestimmt auch schon mal so Deine Gedanken dazu gemacht haben.

        Zu den Karten von Sieger, habe ich noch keine Bilder finden können und deshalb in Rot. Wenn Du da Bilder hättest, könnten wir uns gut austauschen und ich würde die mit ins Archiv aufnehmen.

        Der Teil der Tabelle gleich wieder komplett abgebildet, damit ich nicht alles einzeln aufführen muss und die Quellenangaben sind auch wieder automatisch dabei. Spart Zeit und vielleicht findest Du ja auch wieder eine Dublette zum Entfehlern.

        Grüße,

        Aviator

        Anhänge:
        You must be logged in to view attached files.
      • eckenerecki
        Teilnehmer
          Beitragsanzahl: 191

          Hallo aviator,

          besten Dank für deine Tabelle vom LZ8. Ist ja auch nicht gerade üppig, was bisher aufgetaucht ist. Zu den ersten 3 Sieger Belegen frage ich mich, ob sie Sieger wirklich vorgelegen haben oder ob er sie aufgrund anderer Quellen zB Zeitungsberichte aufgenommen hat. 2 Abwürfe waren ja über Schweizer Gebiet und wären eine echte Bombe wennsie auftauchen würden. Das Schweizer Luftposthanbuch, was ja sehr akkurat alles erfasst hat,was es an Abwürfen über der Scbweiz gegeben hat, erwähnt diese nicht. Hoffen wir das ein solcher Beleg mal auftaucht.

          Hast du eine Tabelle auch von LZ8 mit Bordstempel? Oder war dies bereits zu umfangreich um die Belege zu erfassen?

          Beste Grüsse  eckenerecki

        • aviator
          Teilnehmer
            Beitragsanzahl: 468

            Hallo Eckenerecki,

            Okay. Du kennst also auch keinen der von Sieger aufgeführten Belege. Schade! Müssen wir eben noch ein „Paar Jährchen“ warten, ob noch etwas kommt, denn Anschreiben und danach Fragen wird ja schwierig mit der Antwort.

            Von „Schweizer Abwürfen“ höre ich das erste Mal und hätte da etwas im „Handbuch“ darüber gestanden, hätte ich die genau wie die von Sieger in Rot, weil ohne Bild, mit angeführt. Übrigens: – etwas utopisch, aber wirklich erstrebenswert wäre der Michel bis Ende LZ130 in der Art des „Schweizer Luftposthandbuch“. Also ab Ballon Monte mit Pionierflugpost über Katapult usw. bis LZ130. Zu der Idee hat aber Peter Hagedorn schon vor 30 Jahren gemeint, dass es das nie geben wird und bisher hat er auch da schon wieder Recht behalten. Leider!

            Zu Deiner Frage wegen der Bordstempel LZ8.

            Nein. Bordstempel war und ist mir da wirklich nicht zu umfangreich. Unter den ca. 30000 Einträgen in meinem (Digital)Archiv war für die ca. 200 Einträge (nicht alles Belege) unter „LZ8 mit Bordstempel“ in der gleichen Tabelle wirklich noch Platz da. Ein (Print)Archiv (von mir plus Dr.Simon) gibt es auch noch. Einscannen und Bearbeiten braucht aber sehr viel Zeit. Dazu Mengen an Text (Print) von Dr.Simon, dass sich kaum alles digitalisieren lässt, deshalb in Heftern eingeordnet und die wieder in Kisten sortiert stehen. Schätze, da habe ich vielleicht gerade 1-2% (bei LZ8 auch 2 Expertisen Dr.Simon) digitalisiert in meine Tabellen mit eingearbeitet. Ist aber auch nur Weniges wirklich passend dafür.

            Die Bordstempel von LZ8 sind mir also wirklich sehr wichtig und für die hätte ich bei Platzmangel, den es zum Glück auf modernen Speichermedien nicht mehr gibt, sogar andere Infos gelöscht!

            Grüße und ein schönes Wochenende,

            Aviator

          • eckenerecki
            Teilnehmer
              Beitragsanzahl: 191

              Von dem frühen LZ8 Kann ich noch mit einem riginal Fahrschein dienen… jetzt fehlt nur noch eine Abwurfkarte von diesem Passagier….Man darf ja noch träumen… Es könnte eine Karte des Ulmer Carnevalvereins sein.

              Gruss eckenerecki

              Anhänge:
              You must be logged in to view attached files.
            • aviator
              Teilnehmer
                Beitragsanzahl: 468

                Hallo Eckenerecki,

                Super Fahrkarte und danke für die Abbildung! Habe ich mit Dir als Quellenangabe registriert.

                Beim Sichten der registrierten Karten, war ein Herr Mittelberger nicht dabei. Der Vornahme steht ja leider nicht mit auf der Fahrkarte und die Handschrift vergleichen geht eben auch nicht. Schade!

                Beim Lesen der Karten, habe ich 2 Fehler bei mir gefunden. Die Nummern 63 + 64 sind keine Abwurfkarten (auch wenn die so ausgeschaut haben), sondern Ereigniskarten. Macht somit minus 2 bei den Abwürfen in der Tabelle oben.

                Die Nummern 61 + 62 sind in den Rundbriefen 2004 abgebildet. Die Nummern 42, 65, 66 und 70 bilde ich Dir unten mit ab. 4 passen genau unten darunter und vielleicht findest Du auf denen einen Hinweis auf den Passagier Mittelberger, den ich übersehen haben könnte. Vier Augen sehen mehr und besser!

                Grüße,

                Aviator

                Anhänge:
                You must be logged in to view attached files.
              • eckenerecki
                Teilnehmer
                  Beitragsanzahl: 191

                  Auf der Carnevalskarte sind die Mitglieder der Carnevalsgesellschaft abgebldet, darunter auch ein Herr Mittelberger…. Die übigen leute waren vermutlich auch Passagiere

                  Gruss eckenerecki

                • aviator
                  Teilnehmer
                    Beitragsanzahl: 468

                    Stimmt. Die haben vorher dieses Bild (Fotokarten) extra machen lassen und das wird die ganze Carnevall Gesellschaft sein! Na wie gut, dass ich die Kopien mit gesendet habe. Selbst hatte ich mir das Bild in den ganzen Jahren seit dem Registrieren noch nie richtig angeschaut!

                    Die Sache mit den vier Augen hat sich damit auch bestätigt. Besser geht doch gar nicht!

                    Grüße zurück,

                    Aviator

                     

                     

                     

                  • klaus
                    Teilnehmer
                      Beitragsanzahl: 165

                      Hallo Zeppelinfreunde,

                      Die haben vorher dieses Bild (Fotokarten) extra machen lassen und das wird die ganze Carnevall Gesellschaft sein! Na wie gut, dass ich die Kopien mit gesendet habe.

                      Allerdings! Der Fahrschein in Kombination mit der Fotokarte des Carneval Vereins wäre natürlich ein tolles Ensemble, hat man neben den Namen der Fahrtteilnehmer auch das passende Bild dazu. Beeindruckend!

                      An dieser Stelle meinen Dank für dein umfangreiches Archiv, in dem sicherlich sehr viel Zeit und Arbeit steckt. Siehe auch Anwort auf meine Weltrundfahrt Karte. Danke!

                      Gruß Klaus

                    • aviator
                      Teilnehmer
                        Beitragsanzahl: 468

                        Das wäre wirklich eine tolle Albumseite! Damit hast Du völlig recht Klaus. Wahrscheinlich wäre vielleicht sogar, dass jeder der Beteiligten auf der Fotokarte, so eine Karte als Erinnerung zu Hause hatte. Aber wie viele von denen werden ihre Karte bei der Fahrt auch verschickt haben? Damit wäre diese „Erinnerungs-Karte“ ja weg gewesen, es sei, Jemand hätte die an sich selbst verschickt. Ob da aber nach über 100 Jahren doch noch einmal etwas „auftaucht, wage ich zu bezweifeln.

                        Bei Deiner Karte war das auch reiner Zufall, weil Du explizit danach gefragt hast. Da habe ich mal die entsprechende Passagierpost „durchforstet“, weil mir auch die Anschriftseite Deiner Karte „so bekannt“ vor kam. Von allein wäre mir der Text in Japanisch am Unterrand bestimmt auch nicht aufgefallen. Dazu sind das über die Jahrzehnte einfach schon viel zu viele Belege im Archiv geworden. Aber einen unschlagbaren Vorteil hat mein „digital“-Archiv. Ich muss nicht verzweifelt „zig Jahre“ nach einem Beleg „wühlen“ um den endlich finden zu können, wie es z.B. bei Peter Hagedorn, oder Dok Simon in „Print“ Archiven (weil Schränke, Zimmer, bis hin zu Garagen) voller Ordner sind (bei Dok Simon waren). Wenn ich etwas davon registriert habe, finde ich das trotz der „Masse“ offensichtlich erheblich schneller wie meine „alten Lehrmeister“. Das Archiv gehört eben auch zu meinem Hobby dazu, weil es ein “zu viel an Informationen” bei unserem Hobby doch beim besten Willen nicht gibt.

                        Ausnahme: – ich sehe beim Eintragen von Ergebnissen, dass ich ein richtig “Leckerli” übersehen, deshalb nicht darauf geboten habe und das für “Minimum” weg ist. Bei so viel “Elend” hilft da nur noch ein “beruhigendes” Pils!

                        Grüße,

                        Aviator

                      • eckenerecki
                        Teilnehmer
                          Beitragsanzahl: 191

                          Na ja Schnäppchen waren die LZ 8 karten vom Carnevalsverein Ulm ja nicht gerade, wenn man noch das Aufgeld dazu rechnet dann mindestens 5 – 6000€. Das Problem ist nur, das in den letzten 20 Jahren in dieser kategorie nur 2 karten und insgesamt auch nur eine handvoll Karten aufgetaucht sind.Da heisst es halt immer entweder tief in die Tasche greifen oder verzichten bzw. hoffen, dass doch mal ein Stück auftaucht, was nicht sofort als solches erkannt wird….. aber dieses Glück hatte ich bei Post vor 1911 noch nie…..

                          Gruss  eckenerecki

                        • aviator
                          Teilnehmer
                            Beitragsanzahl: 468

                            Die “Ulmer” waren von mir auch nicht gemeint. Allgemein bei Pionierflugpost und Zeppelinpost lässt sich beim Sichten und Eintragen noch so einiges finden, wofür Andere Käufer richtig in die Tasche greifen mussten. Die tägliche “Masse” an Belegen macht das möglich, wo beim Eintragen in die Tabellen sofort teils erhebliche Preisunterschiede sichtbar sind. Die Zuschlagpreise schreibe ich ja dazu, falls vorhanden und meist sind die auch vorhanden.

                            Aber auch bei LZ8 gibt es erhebliche Preisunterschiede. Z.B. für Karten mit Bordstempel. Warum sollte ich mir da den 10.4. und 11.4 je auf einer Karte kaufen? Die Preise kennst Du auch gut. Von denen habe ich gesamt 25(?) echt beförderte Karten. Warum da nich gleich die schönste und best erhaltenste der 2 bekannten Karten mit beiden Bordstempeln, also 10. + 11.4. auf einer Karte, wenn ich die mit Aufgeld für unter Preis einer so gut erhaltenen “normalen” haben kann? Da wird für eine auch so gut erhaltene der 25 anderen meist mehr bezahlt!

                            Oder zur Düsseldorf Rundfahrten am 7.5.; da gibt es nur 2 Karten unfrankiert abgeworfen, also mit Nachgebühr. Davon ist eine Karte schon fast ein “Knochen” in der Erhaltung, die zweite aber “vom feinsten”. Na da werde ich mir doch für “rellativ normales Geld” dieses tolle Stück kaufen.

                            Das wäre doch bescheu..t (unklug) das nicht zu machen wenn man den (Gesamt)Überblick dazu hat. Oder? Auch das meine ich mit “Schnäppchen”. Vielleicht hast Du da etwas “zu kurz” gedacht. Es lässt sich auch mit weniger Geld, dafür mehr Arbeitsaufwand, ganz gut etwas “ansammeln”. Das war und ist hier gemeint mit “Schnäppchen” machen können.

                            Grüße,

                            Aviator

                             

                             

                          • eckenerecki
                            Teilnehmer
                              Beitragsanzahl: 191

                              Natürlich gebe ich dir recht, das man “Schnäppchen” nicht ganz wörtlich nehmen muss und natürlich gibt es Karten, wo auch gute Qualitätsstücke im Vergleich zu “Knochen” preiswert sein können. Aber du stimmst mir sicher zu, wenn ich behaupte, das auch diese Art von Schnäppchen sehr selten sind.Das problem ist, das  diese Stücke so selten sind, dass man in der Regel doch relativ tief in die Tasche greifen muss. Erst ab der Schwaben gibt es genug Stücke, dass man bei qualitativ guten Stücken auch man mal ein Schnäppchen machen kann. Sicherlich muss man bei LZ3-LZ/ bei der Qualität auch mal Abstriche machen….. aber ab LZ8 muss die Qualität grundsätzlich für mich stimmen, sonst ärgere ich mich nur später über ein solches Stück. Bei LZ8 und früher muss man viel geduld aufbringen, bis überhaupt mal etwas auftaucht… Die Chance da qualitativ noch auswählen zu können existiert meistens nicht und dann heisst es ganz banal take it or leave it und es ist eine Frage der persönlichen Einschätzung, wie weit man nach vorne vordringen möchte also in 1908-1910

                              Gruss eckenerecki

                            • aviator
                              Teilnehmer
                                Beitragsanzahl: 468

                                Da stimme ich Dir völlig zu und da liegen wir zu 100% „auf einer Linie“. Auch das die Qualität ab LZ8 gut sein sollte und das man sich über Qualitätsmängel (die ab da auch meist nur dem Preis geschuldet sind), beim Blättern im Album immer wieder ärgert, bis man das „Ding“ endlich nicht mehr sehen muss!

                                Bei mir gibt es da auch nur ganz wenige Ausnahmen in der Sammlung, wo ich mich mit Mängeln „anfreunden“ kann. Das sind aber ausschließlich richtig seltene Belege, bis hin zu Unikaten. Die schaue ich auch mit den Mängeln immer noch mit Freude an, über den „Rest“ ärgere ich mich genauso wie Du. Ich denke mir, man muss nur lange und intensiv genug sammeln, bis man automatisch an diesen Punkt kommt und wir haben den eben schon ein „Paar Jährchen“ hinter uns. Das waren unsere “Lehrjahre” und gut, dass wir daraus auch gelernt haben!

                                Grüße,

                                Aviator

                            Ansicht von 12 Antwort-Themen
                            • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.