Willkommen Foren Allgemeines Memorabilien – Die Illustration und Ergänzung der Sammlung Die fertigen Entwürfe Bord Porzellan für LZ130 “Graf Zeppelin II”

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • aviator
      Teilnehmer
        Beitragsanzahl: 468

        Hallo allerseits,

        Bord Porzellan ist uns für verschiedene Anlässe und Speisen aus den Luftschiffen LZ127 und LZ129 gut  bekannt. Mit etwas Geduld finden wir es immer noch bei Auktionen.

        Auch LZ130 war anfänglich für Passagierfahrten vorgesehen und die „gutbetuchten“ Gäste an Bord hätten natürlich auch wieder von besonderem Porzellan Speisen wollen. Entsprechend wurde nicht nur über das Designe und Dekor nachgedacht, sondern es gab sogar erste Entwürfe fertigen Porzellans.

        Entgegen den recht dicken und schweren Kaffe Tassen, die wir aus der „Hindenburg“ kennen, wurden für LZ130 diese Tassen wieder dünner und edler wie von LZ127 bekannt. Dafür etwas grösser, an den Seiten unten mit kleinen Rippen und an den Rändern der Teller und Fuß der Tassen mit Ornamenten verziert.

        Das Design wurde also eher wieder „angelehnt“ an die „alte“ „Graf Zeppelin“ LZ127.

        Auf Grund der Lakehurst Katastrophe von LZ129 „Hindenburg“ und dem Verbot von Passagierfahrten für LZ130 „Graf Zeppelin II“, da kein Helium zu Verfügung stand, gab es aber keinen Bedarf mehr für Bord Porzellan. Die Mannschaften hatten seit jeher eigenen Teller und (Kaffee)Pötte.

        Nur ein Sammler mit dem ich sprach, kannte diese Porzellan Entwürfe für LZ130 „Graf Zeppelin II“ von einer Auktion in den USA. Damals wurde ein Kaffee Gedeck, bestehend aus Tasse, Untertasse und Kuchenteller versteigert. Auktion ? / Juli 2002 für damals umgerechnet ca. 2150,-Euro. Bei meinem Gedeck fehlt der Kuchenteller. Bisher sind keine weiteren Entwürfe dieses Bord Porzellan von LZ130 „Graf Zeppelin II“ bekannt geworden. Auch keine Gläser, Besteck, oder anderes Tafel Geschirr.

        Beste Grüße,

        aviator

        Anhänge:
        You must be logged in to view attached files.
      • westfale
        Teilnehmer
          Beitragsanzahl: 57

          Hallo Aviator!

          Stilistisch ist das Bordporzellan von LZ 127 – GRAF ZEPPELIN meiner Ansicht nach das schönste. Das des LZ 129 – HINDENBURG, ganz dem Geiste der neuen Sachlichkeit verhaftet, hat natürlich auch seinen Reiz. Das Bordporzellan von LZ 127 – GRAF ZEPPELIN trägt hingegen eine noch etwas rückwärtsgewandte Form mit einem leicht überbordenden Dekor. Dazu die LZ-Vignette.

          Das Luftschiff  LZ 130 – GRAF ZEPPELIN II ist stilistisch in der Gestaltung des Interieurs in jedem Detail dem LZ 129 – HINDENBURG gleichwertig, d.h. Stahlrohrmöbel, schlicht und auf das wesentliche der Funktion beschränkt, klare, gerundete Formen und glatte Oberflächen. Das gilt analog auch für Porzellane, Bestecke und alles andere der Bordausstattung. Das Porzellan trägt bereits die DZR-Vignette.

          Das von Dir gezeigte Porzellan entspricht nicht unbedingt diesem oben beschriebenen Ideal. Darüber hinaus gehört es ganz sicherlich nicht zur Bordaustattung. Diese tatsächlich an Bord benutzten Stücke trugen, egal von welchem Luftschiff, grundsätzlich den Stempel “Eigentum…”. Alle anderen Stücke, so wie von Dir gezeigt, konnten regulär als Souvenirstücke im Fachhandel erworben werden. Der Stempel “Orginal Bordporzellan…” bezieht sich dabei nur auf das identische Dekor. Entsprechende Werbebroschüren und Werbekarten von Selb sind ja hinreichend bekannt. Das von Dir gezeigtePorzellan ist mir bislang auf diese Art allerdings auch noch nicht bekannt geworden, d.h. ich kenne weder die Stücke noch zeigenössischen Kataloge  wo es angeboten wurde.

          Vom 129er Bordporzellan sind in den letzten Jahren immer wieder Stücke mit Vignette quer über die Kante der Teller und zusätzlicher WB-Vignette aufgetaucht. Hier gilt: Finger weg! Jegliche bisher gelesene Erklärung dazu ist absoluter Quatsch, die Stücke sind falsch resp. verfälscht. Sinngemäßes gilt auch für die mit dem Hinweis “ähnlich dem Bordporzellan, nur ohne Vignette” angeboten werden. Das ist dummes gewäsch zum Schaden der “Sammler” und zum Wohle des Einlieferers. Das Bordporzellan konnte ja im Dekor identisch problemlos erworben werden. Bei Porzellanherstellern gab und gibt es in der Regel verschiedene Grundformen des Scherbens und dann verschiedene, teils individuell gefertigte, Dekore. Das ist halt so üblich.

          Weiterhin sollte man sich auch den Hersteller Deines Porzellans einmal ansehen. Das Bordporzellan für LZ 127 und LZ 129 wurde von Selb geliefert, dementsprechedn versehen mit der Herstellerbezeichnung “Selb Bavaria”. Die Firma “Edelstein” wäre ob ihrer geringen Bedeutung und Marktbekanntheit sicherlich nicht unbedingt der erste Kandidat für eine so hochwertige und luxoriöse Ausstattung gewesen. Allein den Gedannken des “Entwurfes” mit einigen Proben und Mustern mag ich hier gelten lassen. Das wäre eine Erklärung für die Seltenheit. Andererseits wechselt man auch nicht mal eben so den vertrauten Lieferanten…

          Abschließend möchte ich sagen, dass ich Bezüglich des Bordporzellans des LZ 130 – GRAF ZEPPELIN II tatsächlich eine andere Form vor Augen habe – wenngleich auch nicht in meiner Sammlung. Ich kann und will das also nicht abschließend beurteilen, die Indizien genügen mir aber um von einem Erwerb Abstand zu nehmen und Vorsicht walten zu lassen.

          Eventuell kann ja jemand anderes hier ein deutlich qualifizierteres Zeugnis ablegen.

           

          PS: Die Bordausstattung für LZ 130 GRAF ZEPPELIN II war komplett fertiggestellt, d.h. es gab bereits Porzellan, Gläser, Bestecke, Servietten, Tischwäsche inkl. Servietten. Die Wäschekam übrigens von der Firma Strunkmann & Meister, Bielefeld.

          Leider sind in den letzten Jahren, schwerpunktmäßig bei Ebay, auch falsche und verfälschte Bestecke und andere vermeintlich zur Bordausstattung gehörige Metallobjekte angeboten worden. Gerne dann WMF-Stücke und andere Hersteller – plötzlich mit zusätzlichem LZ-Stempel mit stilisiertem Luftschiff aufgewertet…

        • aviator
          Teilnehmer
            Beitragsanzahl: 468

            Hallo westfale,

            Alles mit „WB-Vignette“ einfach die Finger weg. Da hast Du völlig recht, aber ich habe diese „Dinger“ natürlich auch im Archiv. Gut zu wissen wann, wo, von wem taucht das Zeug auf und wie viel wurde dafür bezahlt. Den ganzen anderen „Müll“, wo jemand z.B. mit einem alten Körner ein „LZ“ in Bestecke, oder was auch immer „hämmert“ speichere ich natürlich nicht. Da kommt ja wöchentlich neuer „Müll“ bei Ebay zum Verkauf.

            Stilistische Unterschiede beim Porzellan von LZ127 und LZ129 ist Geschmacksache und entsprechend lässt sich trefflich darüber diskutieren. Was ich da besser finde (LZ127) hatte ich ja schon geschrieben.

            Ob die bei LZ130 den Lieferanten gewechselt hätten, habe ich keine Ahnung. Wie auch. Ob die Bordausstattung, so wie Du schreibst bereits mit Porzellan, Gläsern, Bestecken, bis hin zu Servietten komplett fertig war, kann ich nicht beurteilen. Ich habe noch nie etwas davon gehört, geschweige gesehen. Wozu hätten die das alles komplett fertig gebraucht? Ohne Helium keine Passagiere und ohne Passagiere keine komplette Ausstattung für „gut betuchte“ Passagiere. Wozu hätten die sich das alles auf „Halde legen“ und richtig Unkosten haben sollen und vor allem, wo ist es geblieben?

            Wenn Du sicher weißt, dass alles fertig war, hast Du das doch bestimmt gesehen und wenn Du Bilder von den komplett fertigen Sachen hast, wäre es toll, wenn Du die hier einstellen würdest. Keiner kann alles selbst in der Sammlung haben, aber einige Bilder von den fertigen Sachen wären schon gut.

            Stell doch bitte einfach einige Bilder dazu ein, denn ganz ohne Bilder ist es nun mal schwierig, sich ein „Bild davon zu machen“. Danke im Vorab!

            Mit dem Bordporzellan für den Verkauf meinst Du doch bestimmt das, was auf der Karte von Felz.105 von 2003/10110 zu sehen ist. Abbildung unten zu sehen.

            Beste Grüße,

            aviator

            Anhänge:
            You must be logged in to view attached files.
          • aviator
            Teilnehmer
              Beitragsanzahl: 468

              Hallo westfale,

              PS: Die Bordausstattung für LZ 130 GRAF ZEPPELIN II war komplett fertiggestellt, d.h. es gab bereits Porzellan, Gläser, Bestecke, Servietten, Tischwäsche inkl. Servietten. Die Wäschekam übrigens von der Firma Strunkmann & Meister, Bielefeld.

              Also mir würden Bilder von dem Porzellan, Gläsern und Besteck genügen. Die Tischwäsche ist nicht so von Interesse, aber ganz ohne Bilder zu Deiner Aussage, kann ich das was Du da behauptest leider nicht als “Fakt” ansehen. Nur die Behauptung reicht beim besten Willen nicht. Einen Beweis in Form einer Abbildung brauch es da schon noch um die Leute, mich eingeschlossen, zu überzeugen.

              Beste Grüße,

              aviator

               

            • westfale
              Teilnehmer
                Beitragsanzahl: 57

                Ein Link zum Hersteller der Tischwäsche, der ostwestfälischen Firma Strunkmann & Meister, Bielefeld:

                https://westfalen.museum-digital.de/index.php?t=objekt&oges=12218&cachesLoaded=true

              • westfale
                Teilnehmer
                  Beitragsanzahl: 57

                  Und ein Link zur 171. Auktion Felzmann, Los 3033. Dort wird eine der seltenen Servietten angeboten – das ist dann erst die 3 mir bekannte:

                  https://auktionen.felzmann.de/Auktion/Onlinekatalog?stringFreitext=serviette

                • westfale
                  Teilnehmer
                    Beitragsanzahl: 57

                    Über die Funktionalität des Forum smöchte ich ja eigentlich nur ungern abkotzen, aber nach dem Schreiben eines langen Textes und dem dreimaligen “verschwinden” im Daten-Nirvana…

                     

                    Die Link-Fun ktion ist echt unterirdisch. Ein Link klappt, ab dem 2 verschwindet alles…???

                  • aviator
                    Teilnehmer
                      Beitragsanzahl: 468

                      Hallo westfale,

                      Der erste Link (ganz oben) ist von LZ127.

                      Der von Felz ist Serviette, aber Porzellan habe ich beim besten Willen nicht gesehen.

                      Was ich eingestellt habe und auf was ich mich beziehe ist das Porzellan. Nur weil es eine (oder 3) Serviette(n) gibt, muss es doch zwangsläufig keine komplette Bordausstattung an Porzellan geben.

                      Ausser dem was ich im Schrank habe und dem, was in den USA verkauft wurde, habe ich noch kein Porzellan für LZ130 gesehen. Von LZ127 habe ich nicht gesprochen. Es geht um LZ130 “Graf Zeppelin II” von 1938.

                      Da hast Du vielleicht etwas falsch gelesen?

                      – übrigens, weil mal etwas nicht funktioniert musst Du nich gleich “abkotzen”. Wenn Du meine Kupferleitung von 7 Km Länge bis zum “T-Amt” hättest, wärst Du viel ruhiger. Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft während des Senden die Leitung “abkackt” und das “kein Internet erreichbar wenden Sie sich an …….” erscheint! Okay. Dafür hat über diese Leitung aber auch schon der Kaiser telefoniert!

                      Beste Grüße und Danke für die Links,

                      aviator

                       

                  Ansicht von 7 Antwort-Themen
                  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.