Willkommen Foren Zeppelinpost der Pionierzeit LZ 17 „Sachsen“ Destination Frankreich mit Suchvermerken und Pariser Briefträgerstempeln

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • aviator
      Teilnehmer
      Beitragsanzahl: 332

      Hallo Eckenerecki,

      Anbei die Karte der „Sachsen“ mit den Briefträgerstempeln von Paris.

      Grüße Aviator

       

      Anhänge:
      You must be logged in to view attached files.
    • aviator
      Teilnehmer
      Beitragsanzahl: 332

      Hallo allerseits,

      Da ich heute schon einmal bei den Destinationen von LZ17 „Sachsen“ war, möchte ich noch 2 weitere Belege hier mit einstellen. Bestimmt finden sich auch noch seltene Destinationen in den Sammlungen von Euch und vielleicht ist auch noch ein weiterer Finne, oder Russe dabei.

      Beste Grüße,

      Aviator

       

       

      Anhänge:
      You must be logged in to view attached files.
    • eckenerecki
      Teilnehmer
      Beitragsanzahl: 122

      Anbei noch 2 Destinationen, eine Karter nach Polen, das damals russisch war, die andere Karte mit Ueberseedestination Rio de Janeiro (leider ohne ASt)

      Gruss

      eckenerecki

      Anhänge:
      You must be logged in to view attached files.
    • aviator
      Teilnehmer
      Beitragsanzahl: 332

      Deinen Rio habe ich seit 2018/7422 unter Schulz.180 registriert und ist bei mir immer noch nur dieser Beleg nach Brasilien. Bei dieser Destination kann man auch gut auf einen Ankunftsstempel verzichten! Dein Pole ist jetzt der 2. Beleg, den ich registriert habe. Der 1. ist etwas „durchwachsen“ und war bei Gärtner.32 (2015/7041) und wieder Gärtner.34 (2016/9626) je unverkauft. Der ging nach Warschau auch mit Ankunftsstempel (Fahrt 2.7.13 und Ak.Stp. 20.6.13). Also kein Vergleich zu Deinem nach Pabianice + dieser Erhaltung + Ankunftsstempel!

      Was bei den Russen, oder eben auch zwangsläufig damals bei den Polen „lustig“ ist, ist die Zeitverschiebung wegen der Verwendung des Julianischen Kalenders. Mit den 13 Tagen Unterschied immer etwas „gewöhnungsbedürftig“. Ich glaube die „orthodoxen“ (Kirchen, Klöster usw.) bei den Russen rechnen immer noch nach ihrem „alten Kalender“.

      Grüße und Danke,

      Aviator

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.