klaus
Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 166

    Hallo Aviator,


    @aviator

    Aus der Liegezeit in Tokyo hatte ich mal eine Karte in der Sammlung. Habe ich aber abgegeben und nur noch die Kopie.

    Ein ungewöhnlicher Beleg. Darf man fragen wie du selbst den Brief einschätzt?

     

    Hallo Alfred, Hallo Zeppelinfreunde,

    Leider habe ich bis auf wenige Ausnahmen alle meine Zeppelinpostbelege außer der SAF 1930 abgegeben. Lediglich ein paar Scans meiner „alten“ Sammlung sind noch vorhanden, von denen ich einen hier zeigen kann.

    Michelnr. 30 E)a. – sicher keine „Rarität“, seltsam scheint mir nur die Frankatur.

    ein schöner und interessanter Brief! Wenn ich richtig gerechnet habe ergibt das Porto 2,10 Yen, welches auch zu meinem Brief der gleichen Etappe passt.

     

    Wenn man sich die japanischen Poststücke so ansieht, kommt man auf folgende Portosätze:

    Brief Porto: 10 Sen ; Karte Porto 6 Sen

    zusätzlich Zeppelin-Beförderung Zuschläge:

    Tokio – Los Angeles Karte 1 Yen ; Brief 2 Yen

    Tokio – Lakehurst Karte 1,50 Yen ; Brief 3 Yen

    Tokio – Friedrichshafen Karte 2,50 Yen ; Brief 5 Yen

    soweit meine Beobachtungen. Wenn wir jetzt noch einen Fachkundigen zu diesem Thema hätten, der uns über die Eigenheiten dieser Fahrt aufklären und unterstützen würde, wäre natülich toll !

    Viele Grüße Klaus

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von klaus.
    Anhänge:
    You must be logged in to view attached files.