alfred
Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 126

    Hallo zusammen,

    zwei Briefe des enthusiastischen Aerophilatelisten Postinspektor a.D. Otto Krenge aus Braunschweig möchte ich zeigen, die er an die Sammelstellen für Zeppelinpost verschiedener Länder schickte, die aber ein gemeinsames Ziel hatten: seinen prominenten Bekannten W. Bruggmann , den “Vater der philippinischen Aerophilatelie in Manila. Wer wie ich frühe Post des LZ127 sammelt, kennt ganz sicher Otto Krenge und ist ihm dankbar für seine schönen Belege!

    Bis Pernambuco, wohin Krenge die Luftschiff-Beförderung vorgegeben hatte, waren  beide Briefe gemeinsam unterwegs: Ankunft in Recife am 23.5.30. Nachdem sie dort bei der Condor-Agentur bis zur Rückkunft des Luftschiffs aus Rio (laut Recife-Poststempel 27.5.30) zwischengelagert worden waren (Belegbeschreibung und hohe Bewertung früher: „Pernambuco 1. und 2. Landung RR!“), ging wohl bei dem Brief aus den Niederlanden etwas schief: offensichtlich verpasste er den wöchentlichen Dampfer aus ??? zu den Philippinen und traf erst eine Woche später – am 25. statt am 18. Juli 1930 in Manila ein.

    Vielleicht hat jemand eine Idee, welchen Weg die Briefe machten. Terrestrisch zum Pazifik? Per Dampfer durch den Panamakanal?

    Viele Grüße, Alfred

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von alfred. Grund: Link Bruggmann ergänzt
    Anhänge:
    You must be logged in to view attached files.