Willkommen Foren LZ 129 “Hindenburg” – Gigant der Lüfte LZ 129 – Nordamerikafahrten Die Jungfernfahrt der Hindenburg über den Nordatlantik, die 1. Nordamerikafahrt Antwort auf: Die Jungfernfahrt der Hindenburg über den Nordatlantik, die 1. Nordamerikafahrt

jrfunk
Administrator
    Beitragsanzahl: 14

    Hallo zusammen.

    Hier ein Auszug aus unserem Ringhandbuch bezüglich Posttaxen Nord- und Südamerikafahrten 1936:

    Wie bei den Südamerikafahrten wurden die Taxen der Nordamerikafahrten als
    Luftpostzuschläge festgesetzt, für Briefe für je 5 g. Für Drucksachen für je 25 g.
    Die Lustpostzuschläge galten für die Beförderung bis New York. Für die Weiterleitung
    mit Luftpost ab New York waren je nach Bestimmungsort weitere Zuschläge zu entrichten.”

    Das bedeutet, für einen Brief über 5 g. bis 10g waren 1,80 Fr. fällig. Der Luftpostzuschlag ist auch die Gesamttaxe. Dies galt für die Beförderung bis New York. Für die weitere Luftpostbeförderung waren gesonderte Zuschläge fällig.

    @ Klaus

    Dein erster Beleg, der mit 3 Fr. frankiert ist, wäre mit 30 Rp. überfrankiert, da der Luftpostzuschlag für einen Brief nur 3 x 90 Rp = 2,70 Fr. betrug, bei einem Gewicht zwischen 10 und 15 g.

    Diese Berechnung war vielen damals nicht geläufig. Deshalb wurde auch oft noch das Auslandsposto 30 Rp. hinzugerechnet, das von der Post natürlich nicht beanstandet wurde.

    LG

    Josef