Willkommen Foren LZ 129 “Hindenburg” – Gigant der Lüfte LZ 129 – Nordamerikafahrten Die Jungfernfahrt der Hindenburg über den Nordatlantik, die 1. Nordamerikafahrt Antwort auf: Die Jungfernfahrt der Hindenburg über den Nordatlantik, die 1. Nordamerikafahrt

klaus
Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 166

    Hallo @jrfunk

    Einen Beleg, da ich NUR Liechtenstein-Vertragsstaatenpost sammele, kann ich auch beisteuern. Hier eine Aufgabe, die nicht in Triesenberg oder Vaduz gestempelt wurde, sondern in Ruggell am 4.5.1936. Nicht ganz portogerecht, da mit 10 Rp. überfrankiert (2,00 Fr. für den Brief+ 30 Rp. für Einschreiben).


    @klaus

    So weit ich in Sachen Portgebühren aus Liechtenstein informiert bin, ist der Brief portogerecht bei einem Gewicht von 15 gr. (siehe Notierung Rückseite)
    30 Rappen Porto Fernbrief (bis 20 gr)
    270 Rappen Porto Zeppelinbeförderung (3x 90 Rappen pro 5 gr.)
    300 Rapppen Porto; und somit portogerecht bei 15 gr. Gewicht.

    Also wenn ich deinen Brief mit oben genannten Sytem durchrechne wäre er bei der 2. Gewichtsstufe portogerecht.

    30 Rappen Einschreiben + 30 Rappen Fernbrief + 2x 90 Rappen Zeppelinbeförderung (pro 5 Gramm) ergibt 2,40 Franken. Ich bin allerdings bestimmt kein Liechtenstein Experte, also bitte berichtigen!

    Gruß Klaus

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren von klaus.