Vor 54 Jahren gab es die Visionen zur Luftschifffahrt und die entsprechenden Informationen in der Zeitschrift „Jugend+Technik“ der DDR, die damals viel gelesen wurde. Es war immer ein interessantes technisches Magazin und brachte verschiedene Bereiche der Entwicklung in Ost und West mit Informationen unter die Leute. Mit seinem Artikel hat Heinz Korczeck damals in die Zukunft geschaut und ein Bild der Entwicklung der Luftschiffe gezeichnet.

Wenn man dann in jüngster Geschichte die Vorstellungen der „Cargolifter AG“ aus Brandenburg damit vergleicht, dann gab es also erneut den Versuch, die Luftschiffentwicklung voranzutreiben. Doch die Idee ließ sich nicht wirtschaftlich umsetzen.

Wenn man die Abkehr vom Atomstrom nimmt, dann ist die Idee des Atomantriebs für Luftschiffe unrealistisch.

Wenn man die sensible Wirkung des Wetters aus die Luftschifffahrt nimmt, dann ist immer die Frage offen, wann und wie kann diese Form des Verkehrs funktionieren.

Trotzdem ist es erstaunlich, dass bereits damals die Ideen da waren, in verschiedenen Ländern Projekte dazu entwickelt wurden und bis heute die Idee lebt. Allerdings ist die reale und auch wirtschaftliche Umsetzung doch deutlich kleiner ausgefallen, als es sich manche Protagonisten damals vorgestellt hatten.

Erhard Rothbauer