Neue Wege und Kreativität beweist das Zeppelin-Museum Friedrichshafen in dieser Zeit, die durch die Corona-Pandemie Betreiber, Freunde und Besucher herausfordert. Da der persönliche Besuch nicht möglich ist, kommt das Museum mit seiner aktuellen Ausstellung „Beyond States“ online zu den Interessenten.

Die Seiten aus dem aktuellen Zeppelin-Brief des Freundeskreises zur Ausstellung.

Im Artikel zu der neuen Online-Plattform http://www.debitorial.de können sich die „verhinderten“ Besucher im gleichen Zeppelin-Brief Nr. 78 über die Idee und die Ziele informieren. Claudia Emmert gibt dort einen guten Einblick und ermuntert zur Nutzung dieser digitalen Möglichkeiten:

In unserem Beitrag zum Zeppelin-Brief findet ihr den Link zu der PDF von diesem Heft.

Solche und andere Möglichkeiten der digitalen Aufbereitung werden sicher auch nach diesen Zeiten bleiben. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass eine offene Gesellschaft auch offene Museen braucht. Sicher freuen wir uns alle, wenn wir möglichst noch in diesem Jahr diese Erlebnisse wieder teilen können.

Erhard Rothbauer