Am 2. Juli 1996 öffnete das Zeppelin-Museum im Hafenbahnhof in Friedrichshafen seine Pforten für die Besucher. Damit kann das heutige Team gemeinsam mit allen Freunden und ehemaligen Mitstreitern den 25. Geburtstag feiern. Mit der Einweihung wurde der lange gewünschte neue Standort für ein größeres und innovatives Haus zur Erinnerung an die große Ära der „Zeppeline“ Wirklichkeit. Seit 1982 hatte sich der damals gerade gegründete „Freundeskreis zur Förderung des Zeppelin-Museums“ dafür eingesetzt. Nun konnte die Einweihungsfeier am Vorabend eine stolze Bilanz dieser Anstrengungen verkünden und das Tor für die würdige Stätte der Erinnerung an die herausragende Tätigkeit des Grafen Zeppelin aufstoßen.

Der folgende Auszug aus dem „Zeppelin-Brief“ des Freundeskreises vom Dezember 1996 berichtet über die damalige Feststunde und weitere Aktivitäten.

Zeppelin Brief Nr. 30 (12-96)

Dem neuesten Newsletter des Museums sind die für den 2.7.2021 vorgesehenen Veranstaltungen und weitere geplante Aktivitäten zu entnehmen. Der folgende Flyer weist auf das Jubiläum hin.

   

Wir, die Mitglieder der ARGE Zeppelinpost, möchten hier die Gelegenheit nutzen, um dem Museum und damit allen fleißigen Mitarbeitern der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft herzlich zu diesem Jubiläum zu gratulieren. Es ist eine große Freude, die Entwicklung dieser zweieinhalb Jahrzehnte intensiver und kreativer Arbeit Revue passieren zu lassen. Eine Dankeschön möchten wir für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung sagen. Gleichzeitig freuen wir uns auf die nächste Zeit, die nächsten interessanten Ausstellungen und Projekte, sowie das künftige gemeinsame Wirken bei der Beschäftigung mit der Geschichte dieser ganz besonderen technischen Entwicklung des Systems „Leichter als Luft“.

Erhard Rothbauer

Bildquelle: Flyer des Zeppelin-Museums, Newsletter des Zeppelin-Museums, CD-Archiv der Zeppelin-Briefe